Desktop-Surfing bleibt auf der Strecke

Smartphone-Nutzung

Man ahnte es ja schon länger und nun ist es eindeutig: Es wird mehr beziehungsweise länger über Tablets und Smartphones, also mobile Endgeräte im WorldWideWeb gesurft, als mit dem Desktop. Das ergab eine Studie von Zenith Optimedia, die vor allem den nach Zeit gemessenen Konsum genauer betrachtete. Mobil im Netz unterwegs sind die Nutzer täglich etwa 86 Minuten, was 71% des gesamten Internetkonsums entspricht. Interessant ist dieses Thema sicherlich auch hinsichtlich bislang wenig genutzter Mobile Marketing-Maßnahmen, also Werbemaßnahmen, die darauf ausgerichtet sind, den Kunden vor Ort, direkt „anzusprechen“.


Weitere Artikel finden Sie in unserem Newsarchiv.